LRFS

logo psvr 110Pferdesportverband Rheinland e.V.

Hallenbelegungsplan

Hallenbelegungsplan (Wochenplan) der Anlage vom 17.09. - 23.09.2018

Hallenbelegungsplan (Wochenplan) der Anlage vom 24.09. - 30.09.2018


PV Westfalen und Rheinland zu Gast auf der Messe Jagd & Hund

„Einfach miteinander reden“ – das ist eine Idee, die oft hilft, wenn es manchmal drückt und klemmt. Gelegentlich gibt es das zwischen Reitern und Jägern in Wald und Feld. Was liegt also näher, als gemeinsam ins Gespräch zu kommen.

Eine Gelegenheit bot sich auf der diesjährigen Jagd & Hund Anfang Februar in den Dortmunder Messehallen. Auf Einladung des Landesjagdverbandes bezogen dort der Pferdesportverband Westfalen und sein rheinisches Pendant einen gemeinsamen Messestand. Aufmerksam machte ein Großplakat mit einer freundlichen jungen Ponyreiterin und einem ebenso sympathischen Jäger mit Hund und Gewehr, die auf einem Stoppelfeld vor großer Baumkulisse ganz entspannt miteinander reden. Das Poster gab es auch im Postkartenformat, so dass Messebesucher die Kontaktdaten westfälischer und rheinischer Pferdesportler in Münster und Langenfeld gleich mitnehmen konnten.

Bei den Pferdesportverbänden ließen sich viele nicht lumpen und machten Standdienst, bei dem man abends meistens weiß, was man tagsüber so getan hat. Immerhin besuchten die Messe von dienstags bis sonntags 80.000 Besucher. Und die Halle 6 mit dem Stand des Landesjagdverbandes und des Reitsports gilt als eine der meistfrequentierten – nicht nur weil sich hier mit dem Stand einer Sauerländer Privatbrauerei („Pure Leidenschaft“) ein berühmtes Messe-Feuchtgebiet als beliebter Treffpunkt der Mesebesucher befindet.

Westfälische PV-Präsidiumsmitglieder vor Ort waren Heinrich Plaas-Beisemann, Dr. Johannes Brinkmann und Jan-Dirk Braß. Von den Kreisreiterverbänden kamen Johannes Wittenbrink, Thomas Mollen und Dieter Erning. Viele von ihnen sind nicht nur engagierte Reiter, sondern auch leidenschaftliche Jäger. Mit dem Vorsitzenden Manfred Weber von der Kreisreitervereinigung in Warendorf informierte sogar ein „Doppelfunktionär“, denn er ist auch im Vorstand der dortigen Kreisjägerschaft aktiv. Dankwart von Dörnberg war als Vertreter des Pferdesportverbandes Rheinland im westfälischen Dortmund dabei. Sie alle hatten ein ordentliches Briefing erhalten, beispielsweise zur neuen Reitwegeregelung, um Fragen kompetent beantworten zu können.

Brigitte Hein, die mit weiteren hauptamtlichen Mitarbeitern des PV Westfalen an einem Tag Standdienst hatte, zog eine zufriedene Bilanz: „Wir haben viele gute Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft“, so die PV-Geschäftsführerin. Dem guten Miteinander von Reiter und Jäger in Wald und Feld dürfte die Messe also gutgetan haben.

20180214 Jager und Reiter